Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Benutzer    Passwort   
Logo

Informationszentrum 'Haus der Langen Rhön'

 

Unterelsbacher Str. 4

97656 Oberelsbach

Tel. 09774/910260

Fax 09774/910270



 
 

Service für unsere Besucher

 



 
 
  • Vermittlung von Naturerlebniswanderungen.
  • Führungen für Gruppen und Schulklassen, auf  Wunsch mit Verkostung regionaler Getränke.
  • Aktuelle Veranstaltungshinweise und Freizeittipps.
  • Wir stellen für Ihren Ausflug Wandertouren, Tagesprogramme oder Pauschalangebote zusammen, bei Bedarf auch Vermittlung von Unterkünften.
  • Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Rhönliteratur, sowie die aktuellen Wander- und Radwanderkarten und Souvenirs. Eine große Auswahl unserer Arikel finden Sie auch in unserem SHOP
  • Filmvorführungen

   

 

 

e-Mail:

 

Internetadresse der lokalen Wetterstation:
www.rhoenwetter.de/oberelsbach.htm

 

 

 

Ansprechpartner für den Bereich Umweltbildung:
Dipl.-Ing. (FH) Michael Dohrmann, Dipl.-Biol. Klaus Spitzl

Öffnungszeiten
April – Okt:
täglich durchgehend (außer Dienstag Ruhetag)
von 10.00 – 17.00 Uhr

Nov – März:
täglich durchgehend (außer Dienstag Ruhetag)
von 10.00 – 16.00 Uhr

 


Öffentliche Verkehrsanbindung
Bahnverbindung:
Bahnhöfe Bad Neustadt/S., Mellrichstadt, Gersfeld, Busverbindung



 

 

 

Haus der Langen Rhön
 

Liebe Besucher,

 

wir heißen Sie in unseren Informationszentren („Haus der Langen Rhön” hier in Oberelsbach und im „Haus der Schwarzen Berge” in Wildflecken-Oberbach) herzlich willkommen. Ihr Team vom „Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön e.V.”.

 

Das Informationszentrum „Haus der Langen Rhön” in Oberelsbach wurde im Mai 2001 der Öffentlichkeit übergeben und im Rahmen des bayer. Programmes  „Offensive Zukunft Bayern” und des EU-Programmes „LEADER” vom Freistaat Bayern im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön errichtet.

 

Erleben und entdecken

 

Suchen, was die Serengeti, die Galapagos Inseln oder eines der anderen über 500 Biosphärenreservate der Welt mit der Rhön gemeinsam haben? Durch Zeiträume wandeln und speienden Vulkanen oder Wisenten begegnen? Sich als Rhönschaf fühlen und Hochrhönkräuter auf ihren Geschmack prüfen? Die Rhön der Gegenwart erleben und in die Zukunft blicken?

 

Im Haus der Langen Rhön gibt es viel zu entdecken, egal ob Sie sich für die Urlaubsziele, die Kulturlandschaft, die Naturschönheiten oder für nachhaltige Entwicklungen im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön interessieren.
Viele kleine Bausteine ergeben ein großes, stimmiges Ganzes; dies gilt nicht nur für das UNESCO Biosphärenreservat Rhön insgesamt, sondern auch im Info-Zentrum Haus der Langen Rhön. So etwa auf einem riesigen Fotomosaik: Zusammengesetzt aus über 75.000 Einzelbildern wird hier aus verschiedenen Blickwinkeln die Frage beleuchtet: Was ist ein Biosphärenreservat?  Beispielhaft für die vielen interaktiven Ausstellungselemente steht der futuristisch anmutende Computertisch. Unter dem Motto “Bitte berühren!” können sich die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher auf einem Touchscreen-Großbildschirm über Wanderziele, Sehenswürdigkeiten oder die vielen anderen Erlebnisorte der Rhön informieren.

 

Vorbei an den UNESCO Biosphärenreservaten der Welt und Deutschlands gelangt man an den Startpunkt einer Zeitreise durch die Rhön. Erste Station ist das Meer aus Vulkanen, das im Tertiär entstand und der Rhön seinen Stempel aufgedrückt hat. Die tertiäre Tropenlandschaft mit ihrer üppigen Flora und Fauna aus Sumpfwäldern, Palmen und Rüsseltieren erwacht in einem Diorama zu neuem Leben.

 

Eine verblüffende Begegnung erwartet die Besucherinnen und Besucher im Unwirtlichen Buchonien. Um Christi Geburt war die gesamte Rhön ein großes, unwirtliches Buchenwaldgebiet, vom Menschen noch nahezu unbesiedelt, aber voll von Elchen, Wölfen und anderen großen Säugetieren ...
Schlusspunkt der kleinen Zeitreise ist das Land der offenen Fernen, das die Rhön auf der Schwelle zum 21. Jahrhundert zeigt: als lebenswerte Kulturlandschaft und beliebtes Reiseziel – nicht nur für Wanderer und Erholungssuchende.

 

Booresploatz, Ärdäpfeldätscher, Apfelbier? Nie gehört? Dann sollten Sie das schleunigst nachholen: In einem der guten Rhöner Restaurants oder modellhaft im Haus der Langen Rhön. Unter der Überschrift: “Aus der Rhön, für die Rhön”  können Sie hier eine Vielzahl Rhöner Spezialitäten kennenlernen (leider nur gedanklich) und so ganz nebenbei eine Ökobilanz ihres individuellen Menüs erstellen.

 

Aber nicht nur der kulinarischen Genüsse wegen, auch sonst steht das Obergeschoss des Info-Zentrums ganz im Zeichen des lebendigen Biosphärenreservates. Lebendig wird die Rhön durch die Menschen, die hier leben. Einige der Rhöner Multitalente wollen wir Ihnen näher vorstellen. Und wenn Sie möchten, können Sie sie durch ihren Arbeitstag begleiten ...  

 

Wie die alte Idee der Rhöner Holzschindeln im 21. Jahrhundert eine Renaissance erfährt, was Schafwolle und Rhönbuchen mit ökologischem und energiesparendem Bauen im Biosphärenreservat zu tun haben, dies und mehr wird beim Thema Wohnen und Bauen beleuchtet.

 

Ob im world wide web am Internet-PC oder in einem der 13 Präsentationskuben, in denen Projekte in deutschen Biosphärenreservaten vorgestellt werden, das “Haus der Zukunft” zeigt anschaulich, wie das abstrakte Ziel der Nachhaltigkeit in Biosphärenreservaten konkrete Praxis wird: in der Rhön, wie anderswo.

 

Das Informationszentrum “Haus der Langen Rhön” ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen zur Langen Rhön (“Land der offenen Ferne”).

Faltblatt



 


 

Barrierefreiheit
Aktuelles
  • Wie wohnen – wo leben? Flächensparen – Qualität gewinnen
    02.06.– 01.08

    mehr ...

  • Rhön pur - unterwegs im Biosphäre
    01.08. - 03.08.2014

    mehr ...

  • Geführte Wanderungen durch Schwarze Moor
    jeweils von 10 - 12 Uhr

    mehr ...

  • Urlaubszeit – Genuss mit allen Sinnen
    02.08.2014 17 - 18.30 Uhr

    mehr ...

  • Frauenkräuter
    07.08.2014 15 - 17 Uhr

    mehr ...

  • Kleine Kuchen am Stil
    13.08.2014 10 - 13.30 Uhr

    mehr ...

  • Thüringer Rhönrundfahrt
    18.08.2014 15.09.2014 20.10.2014

    mehr ...

  • Pilzseminar für Anfänger
    31.08.2014 9 - 16 Uhr

    mehr ...

  • Wer fliegt mit den Händen und sieht mit den Ohren?
    03.09.2014 19 Uhr

    mehr ...

  • Eine echte Rhöner Maske
    04.09.2014

    mehr ...


Anschrift
Naturpark & BR Bayer. Rhön e.V.
Oberwaldbehrunger Str. 4
97656 Oberelsbach

Tel 0 97 74 / 91 02 50
Fax 0 97 74 / 91 02 21